Bereitschaft > Blutspende

tl_files/homepage/Symbole/Blutspende.jpg

Durch Zusammenschluss der beiden selbstständigen Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz/Saarland entstanden zu Jahresbeginn 2002 der neue DRK-Blutspendedienst West. Gesellschafter sind die vier DRK-Landesverbände Nordrhein, Westfalen-Lippe, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Es wurden zwei wirtschaftlich gesunde Blutspendedienste zusammengeführt, um zukünftig durch Bündelung interner Verwaltungs- und Arbeitsabläufe optimale Organisations- und Kostenstrukturen bei gleichen bzw. steigenden Sicherheitsanforderungen an die herzustellenden Blutpräparate gewährleisten zu können.
Im Vordergrund stand das Ziel der Schaffung leistungsfähiger Betriebsgrößen.

 

 

Aufgaben des Blutspendedienstes

  • Durchführung von Blutspendeaktionen (mit Hilfe des örtlichen Rotzen Kreuzes)
  • Motivation der Bevölkerung, freiwillig und unentgeltlich Blut zu spenden
  • Fortbildung von Ärzten und ärztlichem Personal
  • Herstellung von Blutpräparaten
  • Versorgung der Krankenhäuser rund um die Uhr
  • Vorhaltung einer Sicherheitsreserve für Katastrophenfälle
  • Forschung nd Weiterbildung auf dem Gebiet der Transfusionsmedizin

 

Die Verarbeitung des gespendeten Blutes erfolgt in den eigenen Instituen in Bad Kreuznach, Breitscheid, Hagen und Münster.

Der Blutspendedienst ist auch für Eintragungen in Ihrem Blutspender- und Unfallhilfe-Pass zuständig. Falls Sie diesen einmal verlieren sollten, wird Ihnen vom Blutspendedienst gerne ein neuer Ausweis angefertigt.

Mein nächster Blutspendetermin

Darf ich spenden?

Blutspendeablauf

Fragen und Antworten